Suche
  • Sabine Baumgartner

Die «zu viel» Frau

Als ich den folgenden Text gelesen habe, fühlte ich mich sofort angesprochen. Also habe ich ihn aus dem englischen übersetzt! Ich wusste, ich müsste diesen Text als magisches Rezept veröffentlichen. Ausserdem dient er mir als Grundlage für das ausgeschriebene pferdeunterstützte Seminar für Frauen, welches ihr unter Ausbildungen / Workshops auf meiner Homepage findet. Wenn Du Dich, so wie ich, angesprochen fühlst, dann schau Dir doch die Kursausschreibung an. Ich würde mich freuen, Dich dann begrüssen zu dürfen.

Ich wünsche Dir viel Vergnügen beim Lesen!


«Da ist sie ja..... . die "zu viel" Frau. Diejenige, die zu sehr liebt, zu tief fühlt, zu oft fragt, zu viel begehrt. Dort wo sie ist, nimmt sie zu viel Platz ein, mit ihrem Lachen, ihren Kurven, ihrer Ehrlichkeit, ihrer Sexualität. Ihre Gegenwart, die so hoch ist wie ein Baum, so breit wie ein Berg. Ihre Energie nimmt jede Spalte des Raumes ein. Sie braucht zu viel Platz.

Dort wo sie auftaucht verursacht sie einen Aufruhr mit ihrem anhaltenden Wollen, zu viel Wollen. Sie begehrt viel, will alles - zu viel Glück, zu viel Zeit allein, zu viel Freude. Sie würde durch einen schwefelgetrübten Fluss und Höllenfeuer gehen, um das zu bekommen. Sie würde alles riskieren, um die Sehnsüchte ihres Herzens und Körpers nicht unterdrücken zu müssen. Das macht sie gefährlich. Sie ist gefährlich.


Und da geht sie hin, diese "zu viel" Frau, die die Menschen zu viel denken lässt, zu viel fühlt, zu viel in Ohnmacht fällt. Sie, mit ihrer authentischen Prosa und einer Selbstsicherheit mit der sie sich selbst trägt. Sie lacht mit ihrem Bauch und unstillbaren Appetit und ihrer Neigung zu feuriger Leidenschaft. Alle schauen auf sie und denken, dass sie «zu heiss» ist.

Oh, diese "zu viel" Frau...... zu laut, zu lebhaft, zu ehrlich, zu emotional, zu klug, zu intensiv, zu hübsch, zu schwierig, zu sensibel, zu wild, zu einschüchternd, zu erfolgreich, zu dick, zu stark, zu politisch, zu freudig, zu bedürftig.


Sie sollte sich ein wenig beruhigen und um ein paar Zentimeter gekürzt werden.

Jemand sollte ihr wieder Respekt beibringen. Jemand sollte es ihr sagen.

Hier bin ich..... . die zu viel Frau, mit meinem zu zarten Herzen und meinen zu viel Emotionen. Eine Hedonistin, Feministin, Genusssüchtige, Empathin. Ich möchte - Gerechtigkeit, Aufrichtigkeit, Raum für mich, Leichtigkeit, Intimität, Verwirklichung, Respekt, gesehen werden, verstanden werden, deine ungeteilte Aufmerksamkeit und das all deine Versprechen gehalten werden.


Ich wurde als eine Frau mit hohen Ansprüchen bezeichnet, weil ich will was ich will und wegen des Raumes, den ich einnehme, einschüchternd wirke. Ich wurde als egoistisch bezeichnet, weil ich selbstliebend bin. Man hat mich eine Hexe genannt, weil…. ich weiss, wie ich mich selbst heilen kann. Und trotzdem..... Ich stehe auf. Dennoch will und fühle ich und frage und riskiere und nehme Raum ein. Ich muss.


Wir, die zu viel Frauen, stehen seit Jahrhunderten vor der Vernichtung. Wir haben solche Angst vor ihr, Angst vor ihrer grossen Präsenz, vor der Art und Weise wie sie Respekt gebietet und die Wahrheit ihrer Gefühle auslebt. Wir haben versucht, die zu viel Frau für Ionen zu ersticken - in unseren Schwestern, in unseren Frauen, in unseren Töchtern. Und auch jetzt, noch heute, schämen wir uns für die zu viel Frau, für ihre Grösse, für ihr Wollen, für ihre leidenschaftliche Natur. Und trotzdem..... sie blüht auf.


In meiner eigenen Welt und vor meinen Augen erlebe ich die Rekultivierung und den Aufstieg der zu viel Frau. Diese zu viel Frau ist auch einigen als wilde Frau oder das göttliche Weibliche bekannt. Auf jeden Fall ist sie ich, sie ist du, und sie liebt es, dass sie endlich…. endlich etwas Sendezeit bekommt. Wenn du jemals als "zu viel", "übermässig emotional", "zickig" oder "hochnäsig" bezeichnet wurdest, bist du wahrscheinlich eine zu viel Frau....


Und wenn du es bist. . . Ich flehe dich an, alles anzunehmen, was du bist - all deine Tiefe, all deine Unermesslichkeit; dich selber festzuhalten zu können und dich nie aufzugeben, deine Grösse, deine Ausstrahlung. Vergiss alles, was du gehört hast - dein zu viel ist ein Geschenk; oh ja, eines das heilen, anregen, befreien und direkt in das Herz der Dinge schneiden kann.

Hab keine Angst vor dieser Gabe und lass dich von niemandem abschrecken. Deine Überdosis ist magisch, ist Medizin. Es kann die Welt verändern.

Also bitte, zu viel Frau: Frage, Suche, Verlange, Erweitere, Bewege, Fühle, Sei.

Schlage deine Wellen, entzünde deine Flammen, bereite Gänsehaut.»

~~~ Ev'yan Whitney °~


Sabine Baumgartner

Coaching ♡ Celtic Reiki ♡

Ausbildungen ♡  Workshops ♡

Hauptstrasse 25

8363 Bichelsee

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,